Hunde erziehen, ausbilden und beschäftigen
Mit Hunden arbeiten

Erziehung und Ausbildung sind wichtige Punkte im Leben eines Hundes. Es sind entscheidende Einflussgrößen, die auf das Verhalten des Hundes wirken, egal ob er schwerpunktmäßig als Familien-, Begleit-, Sport- oder Arbeitshund in seinem Umfeld lebt. Sie bestimmen in jedem Fall seine Wesensentwicklung.

Deshalb haben Zuchtvereine die hohe Verantwortung, ihre Mitglieder zu befähigen, den Hunden optimale Aufzucht-, Entwicklungs- und Haltungsbedingungen zu bieten. Aus diesem Grund zählen auch die Förderung des Hundesports in allen Bereichen sowie die Unterstützung von Ausbildungsmaßnahmen nach geltenden VDH-Richtlinien zum satzungsmäßigen Zweck des BVWS e. V. Im BVWS-Vorstand ist ein Beirat für Erziehung, Ausbildung und Sport (Ausbildungsleiter) gewählt, der die Erziehungs- und Ausbildungsarbeit im Verein koordiniert, Sportveranstaltungen mit den Landesgruppen organisiert und die Ausbildung von Übungsleitern nach der BVWS-Ausbildungsordnung veranlasst. Auch in den Landesgruppen sind in den Vorständen Beiräte für Erziehung, Ausbildung und Sport tätig. Sie sind zuständig, die Mitglieder zu unterstützen und bei geeigneten Veranstaltungen anzuleiten.

Der BVWS e. V. ist ein relativ kleiner Verein und betätigt sich bundesweit. Es gibt deshalb in Bezug auf Ausbildung und Sport nur begrenzte Möglichkeiten, selbst praktisch und kontinuierlich wirksam zu werden. Deshalb empfehlen wir unseren Mitgliedern, sich auch in den regional erreichbaren Vereinen des VDH e. V., die Erziehungs-, Ausbildungs- und Sportangebote machen, zu integrieren. Auf bundesweit über 5000 Hundesport- und Ausbildungsplätzen der VDH-Vereine kann sich der Hundebesitzer von kompetenten Übungsleitern anleiten lassen und mit seinem Hund erste Hilfen für die Erziehung erhalten. Aber er kann sich mit seinem Hund auch einer regelmäßigen Ausbildung unterziehen oder das Team verwirklicht sich in einem Hundesport. Auch gute Hundeschulen bieten entsprechende Möglichkeiten.

Der Hund wird es mit einer gefestigten Beziehung danken und vielleicht kann man sich anschließend auch an ersten Prüfungserfolgen freuen. Die talentiertesten Hunde eignen sich u. U. auch, in verschiedenen Bereichen eine Spezialausbildung zu absolvieren, um dann mit und für Menschen zu arbeiten. Wir kennen Weiße Schweizer Schäferhunde z. B. als Rettungshunde, Therapie- und Therapiebegleithunde, Blindenführhunde, Spürhunde (z. B. für Schimmelspürhunde), Diensthunde usw. tätig sind oder waren.

Aktuelle Termine

logo klein 16.04.2016
JHV des BVWS e.V.
bayernsieger klein 2016

06./07.05.2016
ZZLP & Bayernsieger 2016

logo klein

06-08.05.2016
Europasieger Dortmund BVWS e.V.

HP-News

Formulare Formulare aktualisiert
logo klein Ergebnisse CACCIB Chemnitz Online
th2016 Ausschreibung eingefügt